logo

Babysitterdienst St. Hedwig Bayreuth

child
Allgemein Handzettel Ausbildung Vermittlung Chronik Presse Impressum Datenschutz Links
 
 
 
     

Ausbildung zum Babysitter

Habt ihr Spaß im Umgang mit Kindern und seid dabei verantwortungsbewusst? Seid ihr 13 Jahre oder älter und möchtet euer Taschengeld aufbessern? Oder studiert ihr hier und möchtet ein wenig vom Bayreuther Familienleben mitbekommen anstatt immer nur den Campus und die Kneipenszene zu erleben? Oder habt ihr als ältere Menschen viel Zeit (auch vormittags) und einfach mal wieder Lust, euch mit kleinen Kindern zu beschäftigen? Dann seid ihr hier genau richtig!

Babysitting ist eine gute Möglichkeit, sich ein wenig Geld zu verdienen und damit auch noch zu helfen. Viele Eltern oder alleinerziehende Mütter bzw. Väter haben in ihrer Umgebung niemanden, der ihre Kinder bei Bedarf stundenweise betreut. Dadurch entstehen oft Überlastungs- und Überforderungssituationen. Qualifizierte Babysitter können hier entlasten.

Die Babysitterkurse richten sich sowohl an Jugendliche (ab 13 Jahren) als auch an Erwachsene und finden ein- bis zweimal jährlich statt. Die Babysitter arbeiten überkonfessionell.

Ablauf der Ausbildung:

Bevor der Babysitter seiner Arbeit nachgehen kann, nimmt er an einem 18-stündigen Kurs (15 Unterrichtsstunden, drei Stunden Prüfung) teil. In diesem Kurs, der von verschiedenen Dozenten (Anwalt, Kinderkrankenschwester, Erzieherin, etc.) mitgestaltet wird, werden folgende Inhalte besprochen:

  • Bedürfnisse und Entwicklung des Kindes
  • Ernährung und Pflege
  • Kinderkrankheiten und Erste Hilfe
  • Rechtliche Fragen
  • Spiel und Beschäftigung mit Kindern

Am Ende des Kurses wird eine schriftliche und praktische Prüfung abgelegt. Schriftlich geprüft werden Fallgeschichten aus den besprochenen Themengebieten. Zum praktischen Teil gehört das Wickeln.

Zur Aufnahme in den Babysitterdienst St. Hedwig ist die Teilnahme an allen Einheiten sowie das Bestehen beider Prüfungen notwendig.

Diplom, Ausweis und Registrierung:

Nach Bestehen der Prüfung erhält der Babysitter ein "Diplom" und einen Babysitterausweis. Anschließend werden seine Personalien der für dieses Gebiet zuständigen Vermittlungsstelle mitgeteilt. Des weiteren müssen die Babysitter ein Formular ausfüllen, das Angaben zu den gewünschten Einsatzorten, der Anzahl der zu betreuenden Kinder, dem Alter der Kinder, den Wochentag und die gewünschte Uhrzeit des Einsatzes enthält. Diese Daten werden zusammen mit den Personalien der Vermittlungstelle mitgeteilt, die diese mit den Anfragen der Eltern vergleicht und daraufhin die entsprechenden Adressen herausgibt. Der Babysitter muss auf dem Handzettel für Babysitter unterschreiben, dass er sich an die Richtlinien des Babysitterdienstes hält. Bei Verstößen gegen diese Richtlinien erfolgt der Ausschluss aus dem Babysitterdienst St. Hedwig!

Anmeldung:

Verbindliche Anmeldung zum Kurs erfolgt über die Familienbildungsstätte oder schriftlich, per E-Mail oder telefonisch unter Angabe von Name und Adresse bei Marion Schloßmacher (Glockenstraße 34a, 95447 Bayreuth, Telefon: 0921/35724; E-Mail: info@babysitterdienst-st-hedwig.de). Minderjährige Babysitter müssen eine Einverständniserklärung der Eltern beilegen.

Versicherung:

Bis zum Kurs bitte schon abklären, ob Kinderbetreuung bei der eigenen Privathaftpflichtversicherung miteingeschlossen ist und dies auf dem Versicherungsschein eintragen lassen.

zum Seitenanfang eine Seite zurück